Wie sehr lässt Du Dich vom Trubel in der Außenwelt ablenken? Handy ständig griffbereit? Noch mal schnell die E-Mail beantworten, den WhatsApp Status checken, usw… Ich will ja nichts verpassen, sagst Du jetzt vielleicht…

Doch ist das die Wahrheit? Es gibt unzählige Dinge in unserer Welt, die unsere Aufmerksamkeit fordern. Worauf legst Du Deinen Fokus?

Bevor Du Dir jetzt krampfhaft ein hochtrabendes Ziel, wie Weltfrieden suchst, beginne einmal zu beobachten, wie viel Zeit Du in den sozialen Medien verbringst. Ist es nur eine Gewohnheit oder kannst Du auch mal einen Tag ohne Handy auskommen?

Die sozialen Medien haben ihre Berechtigung. Die Frage ist nur, wie Du sie nutzt oder, ob sie Dich benutzen.

Du sagst vielleicht, ich habe keine Ziele im Leben oder ich kenne meine Ziele nicht. Das nehme ich Dir nicht ab. Was motiviert Dich jeden Tag aufzustehen und Deine Arbeit zu tun?

Was motiviert Dich bis hier her zu lesen?

Es gibt etwas in Dir, dass Dich antreibt, das Dich am Leben erhält. Forsche was es bei Dir ist. Mein Ziel ist es mich von all meinen unnützen Dingen, meinem unnötigen Ballast und meinen unbewussten Verhaltensmustern zu befreien. Darauf lege ich tag täglich meinen Fokus. Klar, kommt es auch bei mir vor, dass ich mal meinen Fokus verliere. Doch irgendwann erinnere ich mich dann doch wieder daran und richte meine Aufmerksamkeit darauf.

In meinen Coachingssessions unterstütze ich Dich beim Loslassen, Ausmisten und Bewahren Deiner Dinge aber auch Deiner Glaubenssätze, Emotionen und nicht zielführenden Sichtweisen. Gemeinsam finden wir heraus, was Deine Ziele sind.

Deine Ziele können sich ändern. Das Leben ist dazu da Fehler zu machen, es geht nicht immer darum Dein Ziel zu erreichen. Es kann sich möglicherweise herausstellen, dass Du Dein Ziel niemals erreichst. Doch auch das kann eine wertvolle Erfahrung sein.

Es kommt immer wieder vor, dass ich Dinge weggebe, die ich später dann doch kurzzeitig vermisse. Das gehört dazu. Wir machen Fehler, entscheiden uns für die falschen Dinge. Das ist nur allzu menschlich. Doch, wenn ich das weiß, kann ich die Dinge, die ich weggebe vorher würdigen, ihnen danken für die wertvolle Lektion, die sie mich gelehrt haben und weiterziehen. Ein Verlust ist nicht das Problem, sondern wie Du damit umgehst und was Du daraus machst. Hältst Du daran fest oder kannst Du die Erfahrung annehmen und weiterziehen. Du gestaltest Dein Leben. Lass nicht zu, dass andere es tun.

Jedes Ziel ist wertvoll und wichtig. Doch mach Dich nicht fertig, wenn Du Dein Ziel noch nicht nennen kannst. Lass Dir von Deinen Glaubenssätzen nichts einreden. Es kann auch ein Ziel sein, kein Ziel zu haben oder herauszufinden, was Dein Ziel ist. Dann konzentriere Dich darauf und halte den Fokus.

Ein Fotograf kann auch immer nur einen gewissen Ausschnitt mit seiner Kamera festhalten und nie das gesamte Spektrum des Motives einfangen. Ohne Fokus würde kein fertiges Bild entstehen. Das fertige Bild ist das Ziel eines Fotografen. Der Fokus hilft ihm es auch auf Papier zu bekommen.

Denk mal darüber nach, wie ist das bei Dir?

Bist Du Fotograf und nur auf der Suche nach einem geeigneten Motiv, kannst Dich aber nicht entscheiden, wann und wo Du abdrückst (also Deinen Fokus darauf richtest)?

Ein Foto wird daraus nicht entstehen. Das wäre schade. Die Welt braucht Dein ganz spezielles Foto!

Wie immer es auch aussieht und ganz egal, wie es deine Außenwelt findet. Lass Dich nicht davon abhalten ein Foto zu schießen (Deine Ziele zu verfolgen)! Lege Deinen Fokus darauf, er hilft Dir dabei!

Alles Gute beim Fokussieren und Bündeln Deiner Aufmerksamkeit!

Ich sehe Dich!

Deine Verena