Kannst du dir erlauben, dass Wunder in deinem Leben geschehen? Oder bist du der Meinung, dass sich in Zukunft sowieso nichts ändert? Dann lade ich dich ein dem Wunder Raum zu geben.

Ein Wunder ist etwas, das sich ereignet obwohl es nach den Gesetzen der Wissenschaft gar nicht eintreten kann und doch immer wieder geschieht. Anomalien treten auf, sie sind Teil unseres Lebens und je mehr du dir dessen bewusst wirst, umso mehr beginnst du Wunder wahrzunehmen und dich für sie zu öffnen.

Doch sich für Wunder zu öffnen ist in erster Linie einmal nicht so leicht. Die Nachrichten und Medien sind voll von negativen Meldungen, über Wunder wird selten berichtet. Wahrscheinlich haben wir selbst schon unzählige Situationen in unserem Leben erfahren, die uns mittlerweile nicht mehr an Wunder glauben lassen. Je öfter wir uns an solche Situationen erinnern, umso schneller geben wir auf. Diese Einstellung macht es uns immer schwerer uns für Wunder zu öffnen. Wir sind viel zu frustriert über all die unzähligen Erfahrungen, wo keine Wunder eingetreten sind. Doch wenn wir unseren Fokus nur auf jene Dinge legen, die nicht gut in unserem Leben laufen, werden wir kein Wunder anziehen.

Ein Wunder ist etwas Unvorstellbares. In dem du dich für Wunder öffnest, schwimmst du gegen den Strom. Viele werden dich dafür verrückt erklären. Doch du versperrst den Zweifeln ihren Weg. Du gibst ihnen keinen Raum, sondern öffnest dich stattdessen für die unzähligen Möglichkeiten, die es gibt.

Am Weg zu deinem persönlichen Wunder wirst du dich durch einige innere Glaubenssätze und Einstellungen kämpfen müssen. Die Frage ist, ob du dich auf den Kampf einlassen möchtest. Dein Verstand hält dich damit beschäftigt und lenkt dich davon ab, worum es in Wahrheit geht. Werde still und konzentriere dich auf dein Innerstes. Lass den Sturm vorüberziehen, lasse alle Wellen hochschlagen und werde zum Beobachter, wie es in deinem Inneren wieder ruhig wird.

Wenn du dich im Außen mit deinem Gerümpel beschäftigst, wirbelst du unweigerlich eine Menge Staub auf. Es kommen alte Geschichten hoch, die schon längst vergessen sind. Dennoch gibt es noch etwas, dass dir diese Geschichten erzählen wollen. Nimm sie wahr, halte nicht an ihnen fest und lass sie weiterziehen. Du alleine weißt, wann es an der Zeit ist loszulassen.

Irgendetwas hat dich dazu bewogen deine Dinge in Ordnung zu bringen. Vertraue dem Prozess und mache weiter. Halte deinen Fokus auf Wunder ausgerichtet auch dann, wenn du nicht weißt, wie dein persönliches Wunder aussehen wird.

Fange an Wunder zu lieben. Du wirst erstaunt sein, was in dein Leben tritt.

Sei offen für die Wunder dieser Welt und halte Ausschau nach deinem persönlichen Weihnachtswunder!

Ich sehe Dich!

Deine Verena